Ausbildung zur Jugendleiterin,

zum Jugendleiter

Die Ausbildung der JugendleiterInnen bei den PPÖ steht auf drei gleichermaßen wichtigen Säulen.

Einerseits werden Inhalte in den Gruppen vermittelt, zum zweiten eignen sich die Auszubildenden selbst Kenntnisse und Fertigkeiten an. Als dritte Säule dienen die Seminare.

Alle Ausbildungsinhalte, welche im weiteren Sinne zusammengehören, wurden in Module zusammengefasst. Die Module werden dann auf unterschiedlichen Niveaus vermittelt.
Das Niveau wird durch die Phase bestimmt in der man sich befindet. Man beginnt mit der Einstiegsphase, kommt dann in die Erfahrungsphase und schließt mit der Vertiefungsphase ab.

Es kommt also vor, dass einem ein Modul, das man bereits kennt, in vertiefter Form wieder begegnet.

Dies macht es z. b. möglich, dass auch einzelne Module absolviert werden können und eine Anwesenheit während des gesamten Wochenendes nicht notwendig ist. Weiters können Module als Ganzes gestrichen werden, wenn man dieses Wissen schon anderswo erworben hat.

Hat jemand die Ausbildung abgeschlossen und entscheidet sich für eine andere Stufe, sind lediglich die stufen spezifische Module zu wiederholen.

Das Fortschritte-Heft unterstützt dabei und begleitet durch die Ausbildung.

Für das Lernen in der Gruppe ist der/die GruppenausbildungsbegleiterIn als Ansprechperson vorgesehen.

Für die Seminare sind hier die Statuten der Ausbildung als Download verfügbar.

Wenn darüber hinaus noch Fragen unbeantwortet bleiben stehen Michael Jammernegg und Johanna Bader, als Landesbeauftragte der Ausbildung zur Verfügung.

 

Download:  Statuten der Ausbildung auf Seminaren

 

CIMG3014.jpg

Veranstaltungen Termine

24 Nov 2017
08:00 - 17:00
Freiwilligenmesse
25 Nov 2017
09:00 - 00:00
LAK/LPR
TPZ-Igls
25 Nov 2017
09:00 - 00:00
LAK/LPR
TPZ-Igls